Sonntag, 23. Juni 2019

TAG 20 - Die 30-Tage-Challenge - NEBENWIRKUNGEN!

TAG 20 - Die 30-Tage-Challenge 

NEBENWIRKUNGEN!


Wie bitte? Bekomme ich jetzt Knieschmerzen vom Gedächtnistraining?



Nein. Es geht um tolle Nebenwirkungen. Wirkungen die man sich echt wünscht. 

Welche sind denn das?

Wenn man eine Weile Gedächtnistraining macht dann wird das Arbeitsgedächtnis verbessert. Also das Kurzzeitgedächtnis und das ist super. 
Folgende Fähigkeiten werden verbessert.

Die Kreativität wird verbessert. Klar. Bei den vielen Verknüpfungen die man sich ausdenkt. 

Die Phantasie wird viel besser. Eine intensivere Vorstellungskraft schafft bessere Merkergebnisse im Alltag. Auch ganz ohne Merktechniken. Die normale Gedächtnisleistung wird besser. 

Vernetztes Denken wird besser. Wir können also beim Denken mehr Dinge berücksichtigen. 

Das Gefühl für Zeit wird besser. Viele Übungen laufen ja mit der Stoppuhr. 
Das hilft die eigene Leistungsfähigkeit einzustufen. Bald kann man viel besser einschätzen wie lange man braucht. Das gilt für alle Aufgaben. Arbeit. Haushalt. Wo auch immer.

Die Konzentrationsfähigkeit wird besser. Das heißt auch man lässt sich nicht mehr so leicht ablenken. Man kann Dinge die man sich vorgenommen hat viel konsequenter durchziehen.



Das sind nur ein paar Gründe für das Gedächtnistraining. Es hilft uns auf die Gewinnerstraße zu kommen.




Und es bleibt nützlich. Egal wo du stehst. Das ist kein Haus was irgendwann fertig ist. Du kannst im Gedächtnistraining immer noch mehr erreichen.




Also, neugierig bleiben und weiter machen.




Merkercoach